ASTI Mobile Robotics Group gewinnt den “European Technology Award”

Am 06.12.2019 wurde die ASTI Mobile Robtics Group, zu der InSystems Automation seit kurzem gehört, im Rahmen einer Zeremonie im Ritz Hotel in Paris mit dem “European Technology Award” in der Kategorie “Automatisierung” ausgezeichnet.

Festliche Auszeichnung in Paris

Die Vorstandsvorsitzende des Unternehmens Verónica Pascual nahm zusammen mit dem Präsidenten von Keensight Capital Jean-Michel Beghin und dem ASTI-Landesmanager für Frankreich MR Jean-Louis Menu den Preis in Empfang.

Organisator dieser Auszeichnungen ist das Professional and Business Excellence Institute, dessen Ziel es ist, Personen, deren berufliche Laufbahn ein Beispiel für Erfolg durch Einsatz, Entschlossenheit und Kreativität Erfolg ist, Anerkennung zuteilwerden zu lassen.

Verónica Pascual betonte die Bedeutung dieses Preises für die ASTI Mobile Robotics Group . “Unsere Vision ist, eine führende, internationale Gruppe für mobile Robotersysteme in der automatisierten Logistik von Industrie und Handel zu werden und unsere Kunden zu unterstützen, flexibler und wettbewerbsfähiger zu werden. All unsere Bestrebungen dienen dazu, diese Vision zu ermöglichen,” erklärte die Vorstandsvorsitzende, die zuletzt das Unternehmen InSystems Automation erworben hat. ASTI ist schon in Burgos und Madrid (Spanien), Mulhouse (Frankreich) vertreten und nun auch in Berlin und North Carolina (USA).

Fahrerlose Fahrzeuge (FTF) bilden das Kerngeschäft von ASTI. Das Unternehmen bietet FTF in drei verschiedenen Kategorien: “Automotive”, eine Komplettlösung für Erstausrüster und Tier-1-Lieferanten, zur Optimierung der Wettbewerbsfähigkeit; “e-commerce”, FTF-Systeme, die sich zur Verwaltung mehrerer SKU-Nummern (Stock Keeping Unit) in Goods-to-Person-Lösungen eignen und „Schnelllebige Konsumgüter“, die mobile Robotersysteme zum Transport von Paletten und Containern integrieren.

Mit mehr als 35 Jahren Erfahrung reicht die Geschichte des Unternehmens bis in das Jahr ihrer Gründung 1982 in Burgos zurück. Der Sprung vom KMU zum internationalen Unternehmen fand dann aber erst 2006 statt, als die derzeitige Vorstandvorsitzende Verónica Pascual das Familienunternehmen übernahm und bis zu einer internationalen Branchengröße vorantrieb.

Mehr über den European Technology Award