Jahr 2008

Dezember 2008 – Materialfluss-Steuerung mit SECS/GEM für Produktion von PV-Glassubstraten

InSystems Automation erhielt einen Auftrag für Steuerungstechnik und einer Materialfluss-Steuerung für Puffer für Photovoltaik-Glassubstrate.

Der Leistungsumfang beinhaltet die Elektro-Konstruktion und Installation, die SPS Programmierung, die Schnittstellenprogrammierung (SECS/GEM) und eine Materialfluss-Steuerung. Die Puffer lagern die Glassubstrate, die über Handlingssysteme übernommen und weitergegeben werden, in Kassetten zwischen. Die Kassetten werden über Verfahrwagen innerhalb der Puffer befördert und ihre Position mittels RFID identifiziert. Ebenso ist jedes Glassubstrat über eine ID eindeutig identifizierbar, so dass es über alle Produktionsschritte verfolgt werden kann.

Das Materialfluss-Steuerung visualisiert die gesamte Anlagenverkettung, die Lagerorte der Substrate, zeigt wichtige Anlagenzustände gemäß SEMI E10, speichert alle Daten und stellt sie zur Auswertung oder zum Export bereit. Alle MES-Schnittstellen zum werden im SECS/GEM-Standard programmiert.

November 2008 – Umbau automatischer Kommissionieranlage für Kanister 

Die 2004 von InSystems steuerungstechnisch ausgestattete Anlage zur Kommissionierung und Etikettierung von Kunststoff-Kanistern mit Getränkesirup wurde durch eine modernisierte Anlage ersetzt. Dieses Projekt wurde von InSystems als Generalunternehmer projektiert und durchgeführt. Die Anlage wurde demontiert und in Teilen wiederverwendet, wie z.B. der Roboter mit dem  5fach-Greifer und der Stretcher.

Die Anlage erhielt neue Fördertechnik, 2 automatische Palettenstapler und einen neuen Materialflussrechner (MFR). In den MFR wurden die vorhandenen Funktionen, wie z. B.  Auftragsverwaltung, Anzeige und Speicherung von Stör- und Betriebsmeldungen, sowie die Erfassung der Palettiermuster übernommen. Geändert hat sich das Anlagenlayout und der Etikettierablauf, die in die Materialflussteuerung übernommen und visualisiert wurden.

Durch die Modernisierung hat sich der Durchlauf der Anlage auf 400 Kanister/Stunde erhöht.

Oktober 2008 – Messestand auf der Glasstec in Düsseldorf

Die Glasstec ist eine internationale Fachmesse für Glastechnologie mit einer großen Sonderschau Photovoltaik. InSystems war dort auf dem Gemeinschaftsstand des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi) mit einem 18 qm großen Stand vertreten.

Mit der Teilnahme an dieser Messe kommt InSystems der Entwicklung zu einem wachsenden Anteil Dünnschichttechnologie in der Photovoltaik nach. InSystems stellte die Applikationen zur Glasmarkierung, Identifikation mit Kamera, Zinnseiten-Erkennung und MES für Dünnschichtmodule-Hersteller aus.

September 2008 – Dritte Filtertesteinheit nach North Carolina ausgeliefert

In Zusammenarbeit mit unserem Kunden CamFil FARR in Washington (NC), einem international führenden Hersteller für Luftfilter und Reinraumtechnik, haben wir eine mobile Testeinheit für Filteranlagen entwickelt. Die Einheit besteht aus 3 Modulen und untersucht den Partikelabscheidungsgrad des Filters und die Dichtheit des Filtergehäuses.

Die Ergebnisse werden in einer Datenbank erfasst und in Tabellen und Grafiken visualisiert. Die Testeinheit ist UL und CE konform und erfüllt die Anforderungen gemäß 21CFR11 der FDA.

August 2008 – Joint-Venture-Firmengründung zwischen MES-Softwareentwickler Prediktor und InSystems Automation

Zwischen dem norwegischen MES Softwareentwickler Prediktor AS und dem Berliner Automatisierungsspezialisten InSystems Automation GmbH wurde ein Joint Venture unterzeichnet. Ziel des Joint Ventures ist es, den in Deutschland entstehenden Solarfabriken die speziell für die Photovoltaikindustrie entwickelte und erfolgreich erprobte MES Software APIS anzubieten.

Ein Manufacturing Execution System (MES) ist für jede PV Fabrik unverzichtbarer Bestandteil der Produktionsoptimierung. Durch die Erfassung aller Produktionsdaten können Produktionsergebnisse analysiert werden und Relationen zwischen Prozesswerten und Materialeigenschaften erkannt werden.

Prediktor AS aus Norwegen beschäftigt sich seit mehr als 7 Jahren mit der Entwicklung von MES und hat bereits mehrere MES Installationen bei PV Fabriken in Norwegen und Deutschland erfolgreich realisiert. InSystems Automation GmbH ist seit 1999 mit der Programmierung von Maschinensteuerungen und MES Interfaces erfolgreich. Sie wird ihre Erfahrungen in die Projektleitung, den Service und in die Interfaceintegration einbringen.
Die Kunden bekommen so als Mehrwert nicht nur einen deutschsprachigen Ansprechpartner, sondern profitieren von der norwegischen und deutschen Erfahrungssynergie in der Photovoltaik. Beide Unternehmen werden sich Anfang September auf der größten internationalen Photovoltaik-Messe in Valenciapräsentieren.
Die gemeinsame Prediktor GmbH wird ab dem 01.09.2008 den Vertrieb, das Projektmanagement und den Service von MES Systemen aus einer Hand vom Wirtschafts- und Hochtechnologiepark Berlin-Adlershof aus anbieten.

Weitere Informationen auf: http://www.prediktor.de

Juli 2008 – Wir stellen aus 

InSystems wird sich in diesem Jahr auf zwei Photovoltaik-Messen präsentieren.

1.-4. September 2008 in Valencia: Halle 3 Stand 39a

Auf diesem weltgrößten Solarstromkongress, der im letzten Jahr in Mailand stattfand, werden 20.000 Fachbesucher erwartet. Die angegliederte Ausstellung war im März bereits mit 3500 Ausstellern ausgebucht. InSystems wird sich dort mit Automatisierungstechnik für die Solarproduktion präsentieren sowie die MES-Software von Prediktor zeigen.
Weitere Informationen: http://www.photovoltaic-conference.com

Auf der diesjährigen Glasstec in Düsseldorf gibt es eine Sonderschau „glass technology live“ in dem InSystems erstmals ausstellen wird.
Glas ist das verbindende Element, auf das nicht nur die Solarbranche im Moment ihr Augenmerk gerichtet hat. Glas vereint gleichermaßen die Zell-, Modul- und Vorprodukthersteller, Maschinenbauer und Systemintegratoren der Solarindustrie.
Glasprodukt und Produktionstechnik sind auf der glasstec traditionell eng beisammen. Über 20 führende Hersteller und Wissenschaftler aus dem Bereich Photovoltaik und Solarthermie präsentieren hier besonders zukunftsweisende Techniken und Produkte.
Weitere Informationen auf: http://www.glasstec-online.com

Juni 2008 – Informationskampagne zum Thema Migration S5 S7 gestartet

Bald wird es die S5 Produktserie von SIEMENS nicht mehr geben. Doch das ist vielen Unternehmen noch nicht bewusst, bei denen noch Maschinen und Anlagen mit der bewährten Steuerung laufen. Doch wenn Ersatzteile bald nicht mehr lieferbar sind, kann es schnell zu unerwarteten und unzumutbaren Stillstandszeiten kommen.Eine Migration zur SIMATIC S7 hat aber noch mehr Vorteile hinsichtlich Kosten, Kapazität und Qualität. Insystems informiert Sie gerne über Ihren individuellen Migrationsbedarf. InSystems verfügt über ein Vertriebssystem gebrauchter S5-Baugruppen und nimmt Ihre Komponenten gerne in Zahlung.

Weitere Informationen finden Sie auch hier.

Mai 2008 – Vertragsabschluss mit Fielmann

InSystems erhält den Auftrag für Auftragspuffer am Ein- und Ausgang der Automatenschleiferei in der Brillenfertigung. Die Puffer werden platzsparend über der vorhandenen Fördertechnik installiert. Die Visualisierung und Bedienung der Auftragspuffer wird mit einer Verwaltungssoftware von InSystems erfolgen, die mit der kundenseitigen Auftragsverwaltung kommuniziert.

Das Konzept für Fertigungsoptimierung hat InSystems in einer Szenarien-Studie erstellt und sorgt für einen kontinuierlicheren Auftragsfluss.

Februar 2008 – Automatische Sichtkontrolle von Blechdeckeln

InSystems hat ein Qualitätskontrollsystem für Blechdeckel für chemisch-technische Behälter realisiert. Auf der Anlage werden unterschiedliche Blechdeckeltypen mit einem Förderer über eine Lichtquelle verfahren und automatisch mit vier Kameras in allen Biegekanten auf Risse überprüft. Als defekt erkannte Deckel werden automatisch ausgeschleust.