Jahr 2014

Dezember 2014 – Tinsor Tutorial auf YouTube und www.tinsor.de

 

Der Tinsor zur automatischen Erkennung der Zinnseite bei Flachglas muss vor der ersten Verwendung auf den Glastyp eingestellt werden. Dieser Teachvorgang wird jetzt in einem Videotutorial erklärt. In vielen Prozessen der Weiterverarbeitung von Flachglas (z.B. Bedampfen, Beschichten) ist es erforderlich, die herstellungsbedingte Zinnseite erkennen.Vor dem ersten Erkennungsvorgang muss der Tinsor auf das zu prüfende Glas eingestellt werden, da der Unterschied der Messwerte von Zinn- und Luftseite vom Glastyp und -stärke abhängig ist. Um zu testen, ob der Tinsor bei dem beim Glasverarbeiter verwendeten Glastyp zuverlässig arbeitet, stellt InSystems Interessenten gerne einen Tinsor für eine Testperiode kostenfrei zur Verfügung. Der Vorgang des Testens ist in der Bedienungsanleitung als Teachvorgang beschrieben und wird nun zum leichteren Verständnis auch in einem Filmtutorial gezeigt.

 

Hier "Klicken", um Cookies zu akzeptieren und diesen Inhalt zu aktivieren

Mehr Informationen auf www.tinsor.de/anwendung/

November 2014 – Neuer AGV Film auf YouTube und www.proANT.de
InSystems hat einen neuen Film veröffentlicht, gezeigt wird das proANT 490, ein automatisch navigierendes, fahrerloses Transportfahrzeug, das Lasten bis 200 kg transportiert.Die AGVs (automated guided vehicle) wurden für einen Kunden entwickelt, bei dem sie Produktionsmaschinen mit Leerboxen versorgen und die mit Kunststoffteilen befüllten Boxen vollautomatisch wieder abholen. Der Film wurde im YouTube-Kanal von InSystems und auf der proANT Produktwebsseite eingestellt.https://www.youtube.com/watch?v=7RtypsS37tE&feature=youtu.be
Oktober 2014 – Relaunch der AGV Webseite

Die Produktwebsite www.proANT.de für die fahrerlosen Transportsysteme von InSystems wurde überarbeitet. Neben einem neuen Design wurde die Website auch inhaltlich erweitert. Ziel war es, das gewachsene Portfolio im Bereich automatisch navigierender Fahrzeuge in den Fokus zu rücken und ausführliche Hintergrundinformationen zu der innovativen Technologie zu liefern. InSystems erstellt kundenindividuelle fahrerlose Transportsysteme und integriert diese in die Abläufe der Fertigung. Lasten, Fahrwege und Übergabehöhen sind in jeder Produktion verschieden. Daher passen wir unsere Fahrzeuge an die Gegebenheiten beim Kunden an, damit der Kunde möglichst wenig an seinen bestehenden Maschinen und seiner Lagertechnik ändern muss. Mehr Informationen auf www.proANT.de
September 2014 – Konzernauszeichnung für InSystems

Ein von InSystems programmiertes MES Software (Manufacturing Execution Systems) ist beim Kunden, dem weltweit führenden Hersteller von Bremsscheiben für Schienenfahrzeuge, mit einem konzerninternen Value Award für technologische Exzellenz ausgezeichnet worden. Die MES Software umfasst u. a. Datenbanken, Reporte und Materialflussrechner, sowie Montage- und Kommissionierleitsysteme. Die Software entsteht in einer mehrjährigen Zusammenarbeit aus einzelnen Projekten zu einem kompletten System zur Planung, Steuerung, Qualitätssicherung und transparenter Visualisierung in Echtzeit.
August 2014 – InSystems Sommerfest am Müggelsee

Das diesjährige Sommerfest mit den Familien der InSystems Mitarbeiter fand am 8. August 14 bei schönstem Sommerwetter am Müggelsee statt. Der Betriebsausflug startete Freitag mittags mit einer Fahrradtour vom Büro in Adlershof und führte in einer schönen Strecke entlang der Dahme nach Grünau. Nach dem Übersetzen mit der Fähre und einem steilen Aufstieg zum Müggelturm konnte man einen weiten Ausblick über das Waldgebiet und die gerade in Restaurierung befindliche Anlage genießen. Nach schwungvoller Abfahrt vom großen Müggelberg, der höchsten natürlichen Erhebung Berlins, ging es von der Dampferanlegestelle Rübezahl aus zu einer 1 stündigen Dampferfahrt über den Müggelsee. Das Restaurant Rübezahl bewirtete dann mit einem Grillbuffett auf der Müggelseeterrasse, auf der man den lauen Sommerabend gemütlich ausklingen ließ.
Juli 2014 – ESD sicherer P2L Sensor auf der Motek

InSystems stellt eine Weiterentwicklung des bewährten Pick-to-light Sensors auf der diesjährigen Motek 6.-9. Oktober in Stuttgart Stand 1004 in Halle 1 erstmals öffentlich aus. Der P2L Sensor eignet sich besonders für kleine Bauteile und dadurch in besonderem Maße für die manuelle Bestückung von Platinen. Für diesen Anwendungsfall wurde eine ESD sichere Variante der bewährten Sensoren entwickelt Da in der Leiterplattenfertigung der gesamte Arbeitsbereich gegen elektrostatische Entladung abgesichert werden muss, sind diese P2L Sensoren ESD sicher und werden ganz einfach über die Anschlussleitungen geerdet. Ein Pick-to-light Leitsystem verhindert Bestückungsfehler und beschleunigt die Fertigung. Das Leitsystem zeigt dem Werker das nächste zu verwendende Teil an, was die Verwechslungsgefahr der ähnlich aussehenden Elektronikteile bei der Bestückung gerade bei kleinen Losgrößen beseitigt. Weiterhin entfällt durch das beleglose Bestücken das Suchen in Fertigungsunterlagen und Bestückungslisten. Mit dem P2L ESD hat sich InSystems um den handling award 2014 beworben, der erstmals von der handling-Redaktion gemeinsam mit dem Messeveranstalter während der Motek für eine Innovative Neuentwicklung eines Produkts verleihen werden wird. Mehr Informationen auf www.pick-2-light.de Wir freuen uns auf Ihren Besuch auf der Motek: Stand 1004 in Halle 1 
Juni 2014 – Auftrag für anspruchsvolles automatisches Transportsystem erhalten

Ende Juni hat InSystems einen Auftrag für ein umfangreiches automatisches Transportsystem erhalten. Dieses Projekt gehört zu den größten Projekten der bisherigen Firmengeschichte. Das Transportsystem beinhaltet 9 AGVs, 32 Übergabestellen, ein Pufferlager mit 200 Stellplätzen und mehrere Handlingsysteme. Transportiert werden Magazine und Container mit bis zu 20 kg in einer Reinraumumgebung der Klasse 9. Die Steuerung für das Transportsystem kommuniziert mit dem kundeneigenen MES (Manufacturing Execution Systems) und verwaltet die Fahraufträge für die AGVs sowie den Pufferspeicher. Die AGVs haben keine festen Fahrrouten, sondern navigieren autonom mittels Lasernavigation und kommunizieren untereinander, um die optimalen Fahrwege zu berechnen. Besondere Anforderung an das Transportkonzept ergaben sich dadurch, dass die vorhandenen Produktionsmaschinen nur für eine manuelle Beschickung ausgelegt sind und nicht modifiziert werden können. Es wurde ein autarkes Load-Konzept erstellt, mit dem weder mechanisch noch steuerungstechnisch in die bestehenden Produktionslinien eingegriffen werden muss. Technisch und zeitlich stellt dieses Projekt eine sehr anspruchsvolle Aufgabe dar, Lieferung und Inbetriebnahme aller Komponenten wird noch im Dezember 2014 erfolgen.
Mai 2014 – InSystems Team nimmt wieder beim Berliner Firmenlauf teil

Am Mittwoch vor Himmelfahrt fand der 13. Berliner Firmenlauf statt. Mit insgesamt 11.500 Teilnehmern konnten die Veranstalter einen neuen Rekord aufstellen, obwohl das Wetter leide für Ende Mai ausgesprochen kühl und regnerisch war. Vier Läufer gingen für InSystems an den Start der 6 km langen Strecke, die wieder vom Brandenburger Tor zum Zieleinlauf auf der Straße des 17. Juni führte. In der Die Mannschaftwertung fasste die schnellsten 3 Läufer zusammen erreichte Platz 692 von 1985 bewerteten Teams mit einer Gesamtzeit von 1:20:59. (Das beste Team lag bei 00:52:27)Mehr Informationen, Fotos und Ergebnisse www.berliner-firmenlauf.de
April 2014 – Tornado-Verwüstungen in North Carolina – InSystems spendet

Die schweren Tornados, die Ende April durch North Carolina gezogen sind, haben schwere Schäden angerichtet und bis zu 200 Familien obdachlos gemacht. Der Gouverneur erklärte für Beaufort County den Ausnahmezustand. InSystems Automation Inc. hat $500 an das amerikanische Rote Kreuz gespendet, um den Menschen in Washington ohne Versicherung zu helfen. Das Büro und Werkstatt von InSystems Automation Inc., unserer Niederlassung in Washington, NC wurde nur knapp um eine halbe Meile (ca. 800 m) verschont. Aufnahmen des amerikanischen Fernsehens
März 2014 – Alles Gute zum Geburtstag: InSystems wird 15

Am 11.03 1999 wurde InSystems zunächst als GbR gegründet und die beiden Gründer Torsten Gast und Henry Stubert bearbeiteten ihr Projekt erst vom Keller eines Privathauses aus. 2002 wurde InSystems eine GmbH und zog in das damals gerade erbaute IGZ (Innovations- und Gründerzentrum) in Berlin Adlershof, in dem InSystems dank eines flexiblen und mitwachsenden Räumekonzeptes immer noch ansässig ist. Seit 2002 der erste Mitarbeiter eingestellt worden ist – der auch immer noch für InSystems arbeitet – ist das Unternehmen kontinuierlich auf 40 Mitarbeiter gewachsen. Begonnen hat InSystems mit Serviceaufträgen, SPS Programmierung und als Subunternehmer für Maschinenbau-Firmen. Inzwischen liefern wir schlüsselfertige Anlagen als Generalunternehmer und haben unseren Unternehmensfokus auf sehr innovative Automatisierungslösungen und Produktentwicklung gelegt, z.B. unsere autonomen Transportsysteme und Pick-2-light Sensoren. ProAnt – Das autonome Transportsystem 
Pick2Light Sensoren
Februar 2014 – Montage- und Teststationen für Geschirrspüler in USA

Für einen Kunden in den USA hat InSystems zwei weitere Montagelinien geliefert und in Betrieb genommen. Die Montagelinien, auf denen Geschirrspüler-Bedienblenden montiert und getestet werden, bestehen aus jeweils 3 Montagearbeitsplätzen und einer Teststation für die Endkontrolle. InSystems hat inzwischen eine ganze Reihe von Fertigungslinien für jeweils unterschiedliche Gerätetypen und –Marken entwickelt und geliefert, die der Kunde für den amerikanischen Markt produziert. Die Montagstationen dienen zum Fügen der Platinen, Displays und Schaltelemente in die Bedienblenden von Geschirrspülern. Nach der Montage werden die Blenden mechanisch auf die korrekten Tastendruck-Kräfte und elektronisch auf die richtige Funktion der Steuerung, Anzeige und Schaltelemente geprüft.
Januar 2014 – InSystems-Shop erreicht 400 Top Bewertungen auf Trusted Shops

Wir freuen uns über 400 positive Bewertungen bei Trusted Shops, dem Marktführer für Shopbewertungen, ein Gesamtergebnis von „Sehr gut“ und viele nette Kommentare. Seit September 2011 ist die Trusted Shops Bewertung direkt in die Kaufabwicklung des InSystems-Shops integriert. Bei dem Portal, bei dem nur Käufer eine Bewertung für den abgewickelten Kauf abgeben dürfen, werden Lieferung, Ware und Kundenservice mit bis zu 5 Sternen bewertet, eine Übersicht über die letzten 12 Monate ergibt dann die Gesamtbewertung. Kundenbewertungen sind ein starkes Verkaufsargument und eine schöne Bestätigung für die erfolgreiche Arbeit unserer Shop-Mitarbeiter. Danke an alle Kunden, die sich die kleine Mühe machen, unsere Arbeit nach der Kaufabwicklung zu bewerten. Zum InSystems Shop 
Unsere Bewertung im Trusted Shop