Berufsausbildung

IHK Ausbildungsbetrieb seit 2007

InSystems bildet regelmäßig neue Lehrlinge für die folgenden Berufe aus:

  • Industriekaufmann/-frau,
  • Kaufmann/-frau für Büromanagement
  • Fachinformatiker/-in für Anwendungsentwicklung
  • Mathematisch-technische/r Softwareentwickler/-in

Nach erfolgreich abgeschlossener Ausbildung bieten wir attraktive Aufstiegsmöglichkeiten in einem international aufgestellten Team.

Im Vordergrund der Lehrlingsausbildung stehen neben der fachlichen Kompetenz- und Wissensvermittlung ebenfalls Teamfähigkeit, Eigenständigkeit und Kommunikationsfähigkeit.

Zahlen-Fan Enja startet als Industriekauffrau durch

Industriekauffrau Enja Enja: „Ich habe Mathematik im Bachelor an der Freien Universität Berlin studiert und wollte im Anschluss unbedingt in die Wirtschaft. Die Ausbildung bei InSystem kam mir insofern sehr gelegen. In meinen Job liebe ich die Abwechslung und schätze die Zusammenarbeit im Team. Außerdem begeistert mich das Thema Robotik und Automation.“

 

 

 

FachinformatikerIn in der Fachrichtung Anwendungsentwicklung

InSystems bildet zum FachinformatikerIn in der Fachrichtung Anwendungsentwicklung aus. Als Fachinformatiker bei InSystems entwickelt und programmiert man Software, testet bestehende Anwendungen, passt diese an und entwickelt Bedienoberflächen. Dazu wird man in den wichtigsten Programmiersprachen wie bspw. C++ so geschult, dass man Fehler beheben und Kunden beraten kann. Voraussetzung für diesen Beruf ist ein technisches Verständnis sowie Geschick, Kreativität, Durchhaltevermögen, Kundenorientierung und Lernbereitschaft. In den Schulfächer Englisch, Mathematik und Informatik sollten Bewerberinnen und Bewerbern ihre Stärken haben

 

 

 

 

 

 

Der Film ist Teil einer Filmreihe zu verschiedenen Berliner Ausbildungsberufen und wurde von Schülern und Schülerinnen zusammen mit der Agentur „medialepfade.de“ entwickelt. Die Filme dienen Jugendlichen zur digitalen Berufsorientierung und werden ebenfalls für die Berliner Berufsrouten genutzt.

Berliner Berufsrouten

Auf spielerische Art und Weise unterstützen die Berliner Berufsrouten seit Sommer 2016 Schülerinnen und Schüler bei ihrer späteren Berufswahl. Das Projekt von der BWK (Berliner BildungsWerk in Kreuzberg GmbH) bringt Berufsinformationen auf eine interaktive Karte und junge Menschen so in ein stadtweites Spielfeld. Die Jugendlichen erarbeiten sich die unterschiedlichen Ausbildungsberufe mit Tablet, Smartphone und GPS selbständig – mobil, vor Ort, in der ganzen Stadt, vergleichbar mit einem Orientierungslauf. Dabei sind verschiedene Fragen zu den Berufen zu beantworten, wenn sich die Schüler einzelnen Ausbildungsbetrieben nähern. Ziel des Spieles ist es, so viele Fragen wie möglich richtig zu beantworten, sonst verlängern sich die Routen. Die Berufe Challenge kann über eine App oder über die Berliner-Berufswelten-Webseite gespielt werden. Ein Spiel dauert für gewöhnlich 120 Minuten.

Link zu Berliner Berufsrouten 

Link zu Berufenet