Netzwerktreffen zum Deutschlandstipendium

In Kontakt mit und auf der Suche nach jungen Talenten: Als Anbieter von Stipendien für MINT-Studierende präsentierte sich InSystems bei dem Netzwerktreffen zum Deutschlandstipendium. Personalreferent Holger Wedeking unterstrich die Bedeutung der Förderung werdender MINT-Fachkräfte im Podiumsgespräch.

Begegnung mit MINT-Studierende über das Deutschlandstipendium

Am 20. Juni fand der Netzwerk-Auftakt 2017 des Deutschlandstipendiums für MINT-Studierende an der Beuth-Hochschule für Technik statt, zu dem auch InSystems anwesend war. Wir bieten seit diesem Jahr ein Stipendium an und unterstützen so junge Talente aus dem MINT-Bereich. Der Ausdruck „MINT“ ist ein Initialwort, das aus den Begriffen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik gebildet wurde.

Bei dem Treffen kamen klein- und mittelständische Berliner Unternehmen aus Bereichen wie  Technik, Bauwesen, Medien, Software und Engineering  mit Studierenden aus über 40 MINT-Studiengängen zusammen. Es bietet eine Möglichkeit, sich zu informieren und neue Kontakte zu knüpfen. In einem Podiumsgespräch mit Vertretern der anwesenden Unternehmen, tauschte Personalreferent Holger Wedeking Erfahrungen mit der Patenschaft für Studenten aus. Vor allem betonte er das Interesse von InSystems, angehende MINT-Spezialisten voranzubringen:
„Es ist uns wichtig, die Begabtenförderung zu unterstützen. Die Sicherung und Förderung des Know-How der Studierenden ist von enormer Bedeutung – nicht nur für den Standort Berlin, sondern für ganz Deutschland.“
Im Anschluss gab es für alle Anwesenden die Möglichkeit, frei aufeinander zuzugehen. Auf diese Weise war es Unternehmen möglich, einzelne Studierende näher kennenzulernen, während sich die Studierende eingehender über diverse Unternehmen informieren konnten, sei es aus fachlichem Interesse oder um mögliche zukünftige Zusammenarbeiten zu besprechen. InSystems präsentierte sich im Bereich für Maschinenbau und Elektrotechnik, allerdings waren auch Interessenten aus den Bereichen Informatik und technische Informatik gern gesehen.

Die Suche nach talentierten Mitarbeitern ist in der MINT-Branche stets Thema. Aus diesem Grund engagiert sich InSystems für vielversprechende Studierende und fördert sie in der Forschung und Weiterbildung. Neben dem Deutschlandstipendium bietet InSystems auch Unterstützung im Zuge des MINT-Verbund Deutschlandstipendiums.

Bericht der Beuth-Hochschule zum Netzwerktreffen