VACOM setzt auf proANT Transportroboter

VACOM setzt auf proANT Transportroboter und vollautomatische Lagersysteme. Am 30. August 2019 hat das thüringische Traditionsunternehmen in Anwesenheit des Ministerpräsidenten Bodo Ramelow (DIE LINKE) ihre neuen Fertigungshalle in Großlöbichau eröffnet. Mit dem neuen Gebäude soll ein wichtiger Schritt in Richtung Smart Factory und Industrie 4.0 gegangen werden. VACOM investiert in moderne Arbeitsbedingungen und in ein ökologisch nachhaltiges Energiekonzept im Werk.

VACOM setzt auf proANT Transportroboter

Das vor 25 Jahren gegründete Familienunternehmen VACOM Vakuum Komponenten und Messtechnik GmbH gehört zu den führenden europäischen Anbietern für Vakuumtechnik und ist weltweit aktiv. Ende August eröffnete der Spezialist für Vakuummechanik, Vakuummesstechnik und Vakuumoptik eine hochmoderne Fabrikhalle am Standort Großlöbichau.

Für den Materialfluss im Werk setzt VACOM auf autonom navigierende Transportroboter der Firma InSystems Automation. Transportiert werden Dreh- und Frästeile, die von Montageschritt zu Montageschritt schwerer werden. Ingesamt vier Transportroboter vom Typ proANT 436 sind für das Verbringen kleinerer Lasten bis zu 50 kg im Einsatz. Den Transport größerer Lasten bis zu 400 kg erledigt ein fünfter Transportroboter. Hierbei handelt sich um das proANT 576 – ein autonom navigierendes Palettenfahrzeug. Die Transportroboter bewegen sich auf einer 112 Meter langen und 35 Meter breiten Fabrikumgebung.

Henry Stubert, Geschäftsführer der InSystems Automation, gratuliert VACOM zur Eröffnung: „Ich bin stolz, dass wir VACOM mit unseren Transportrobotern bei ihrer Automatisierung unterstützen dürfen.“ Die neue Fabrikhalle konnte in einer Rekordzeit von nur neun Monaten fertiggestellt werden. Die unterschiedlichen Produktionssysteme sind komplett miteinander vernetzt. Der Produktionsprozess ist vollständig transparent.

Ministerpräsident zeigte sich begeistert

Die Eröffnung der Fabrikhalle fand in Anwesenheit von Bodo Ramelow, Ministerpräsident von Thüringen, statt. Dieser zeigte sich begeistert und beschreibt seine Eindrücke vom Besuch des Unternehmens auf Twitter wie folgt: „Im wahrsten und besten Sinne #Zukunft Thüringen.“ Seit der Firmengründung mit 2 Mitarbeitern ist die Firma kontinuierlich gewachsen. Etwa 300 Mitarbeiter sind heute bei VACOM beschäftigt. Aktuell werden 35 junge Menschen in 11 Berufen ausgebildet.

In Großlöbichau investierte das Unternehmen gleichzeitig in optimal gestaltete Arbeitsbedingungen und in ein ökologisch nachhaltiges Energiekonzept. Über 60 Bäume und Pflanzen sollen das Raumklima verbessern. Bifaciale Solarmodule auf dem Dach des Gebäudes nutzen auch indirektes, reflektiertes Licht auf ihrer Rückseite zur Energieerzeugung. Etwa 30 Millionen Euro nimmt VACOM für den Bau neuer Gebäude und Technologien in die Hand und ist auf Wachstumskurs.

Weiterführende Links:

Link zu VACOM

https://www.vacom.de/

Link zur Nachlese von VACOM auf Facebook:

https://de-de.facebook.com/VACOMGmbH/

Link zur Produktwebseite

www.proant.de

Link zum Showroom Industrie 4.0